Für Bestellungen & Informationen: Tel. 02825 - 554

Erdbeerernte

Schon bei Sonnenaufgang machen sich unsere fleißigen Erdbeerpflückerinnen auf in Richtung Feld. Die anstrengende Arbeit lässt sich am besten in den frühen, kühlen Morgenstunden und am späten Nachmittag verrichten.

Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen zwei Erntemethoden: Einerseits können auf den Erdbeerfeldern kleine Wagen genutzt werden, auf denen unsere Pflücker/innen sitzend die leckeren Früchte ernten. Einige Pflücker/innen bevorzugen die Arbeit in der Hocke oder auf Knien, da man aus dieser Position noch effektiver arbeiten kann. Aus diesem Blickwinkel können sich auch die Beeren unter dem dichten Blätterdach nicht verstecken.

Beim Pflücken ist besonders wichtig, dass die Erdbeeren keine Druckstellen bekommen. Aus diesem Grund wird sie im besten Fall noch mit kurzem Stiel abgepflückt. Erdbeeren sind nur kurz haltbar und sehr empfindlich. Deshalb werden sie kurz nach der Ernte zum Hof gebracht und werden gleich darauf auf unseren Theken angeboten.

Der Umgang mit den zarten Beeren

Erdbeeren sind druckempfindlich und faulen dann schnell. Sie müssen sie vorsichtig transportiert werden und sollten spätestens zwei Tage nach der Ernte verzehrt werden. Wenn Sie die leckeren Früchte nicht gleich verbrauchen können, sortieren Sie Früchte mit Druckstellen aus, breiten Sie die unbeschädigten Erdbeeren auf einem Teller aus und stellen Sie diesen abgedeckt an einen kühlen Platz.